Hortensien - Hydrangea

Eine neue Popularität erfährt die Hortensie. Der blühende Strauch galt lange Zeit als altmodisch. Aber gerade dieses romantische Flair macht Hortensien heute wieder sehr beliebt. Allen voran die Bauernhortensie, aber auch andere Arten werden zunehmend beliebt. Sie eignen sich besonders für einen halbschattigen oder sogar schattigen Standort. Bei ausreichend feuchtem oder bewässertem Boden fühlt sich die Hortensie aber auch in der Sonne wohl.

Es handelt sich um Halbsträucher, Sträucher oder kleine Bäume, auch eine Kletterhortensie ist bekannt. Unter den ca. 70 Hortensienarten weltweit gibt es immergrüne und laubabwerfende Arten.

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Pflanzen erstreckt sich über die gemäßigten Regionen Süd- und Ostasiens, sowie Nord- und Südamerikas.

Bei den Hortensien unterscheidet man zwei Gruppen. Zur ersten gehören neben den weitverbreiteten Bauern-Hortensien (Hydrangea macrophylla) auch die selteneren Eichenblatt-, Tellerhortensien (Hydrangea quercifolia, - serrata). Sie blühen am vorjährigen Holz, daher sollte man im Spätwinter nur die welken Blüten bis zum ersten gesunden Knospenpaar entfernen. Einzelne alte Zweige können auch bodennah gekappt werden. Solten alle Triebe abgeschnitten werden, treibt der Strauch zwar wieder gut durch, aber die Blüte setzt dann ein Jahr aus.

Hingegen wird die zweite Gruppe, hierzu gehören die Ball-Hortensien (Hydrangea arborescens) und die Rispen-Hortensien (Hydrangea- paniculata), stärker zurückgeschnitten. Diese treiben kräftig aus und bilden noch im gleichen Jahr Blüten an den Zweigen.

Unter den zahlreichen Hortensien gibt es auch die kletternde Hortensie (Hydrangea petiolaris), die äußerst kraftvoll und dicht bis 10 m hoch wächst. Die flachen weißen Blütendolden sind bis 25 cm breit und erscheinen im Juni und Juli am mehrjährigen Holz. Das glänzend dunlkelgrüne, herzförmige Laub überdauert in milden Lagen den Winter.
Die Kletterhortensie gedeiht in allen Gartenböden und Standorten.

Die Hortensien zeichnen sich durch ihre blauen, rosa, roten oder weißen Blüten aus. Allerdings wird die Blütenfarbe auch stark vom ph-Wert des Bodens beeinflusst. Auf sauren Böden färben sich die Blüten eher bläulich und auf kalkreichen Böden rötlich.

Zudem sollten Hortensien an einem windgeschützten Standort stehen.